Güterwaggons Direktinvestment

Renditen bis zu 7,8 p.a. vor Steuern%

Vierteljährliche Auszahlung!

Fester Rückkaufspreis des Güterwaggons!

Kurzfristige Kapitalanlage! Service Pflegeimmobilien Altersvorsorge

Das Direktinvestment in die Eisenbahn verspricht geringes Risiko und starkes Wachstum. Das Transportaufkommen im Güterbereich ist auf den Schienen von 2000 bis 2008 um 60 Millionen Tonnen auf 370 Millionen Tonnen angestiegen. Nach einer kurzen Flaute aufgrund der Wirtschaftskrise ist das Niveau jetzt aber wieder in etwa auf diesem Niveau. Ähnliches gibt es auch im Personenverkehr, auch hier steigen die Fahrgastzahlen jährlich an. Vor allem die privaten Bahnen sind Geschäftspartner bei Fondsgeschäften. Da der Marktanteil von privaten Bahnanbietern inzwischen bereits mehr als 31 Prozent beträgt, darf die Rendite beim Direktinvestment in Waggons und Lokomotiven nicht unterschätzt werden.

Lokomotiven und Waggons sind sehr wertstabil

Der Markt bei den erwähnten Investmentfonds auf die Eisenbahn ist laut Experten stabil und Renditen daher sehr gut planbar. Vor allem die Wertstabilität von Waggons und Lokomotiven bei einer Lebensdauer von 50 bis 60 Jahren ist ein besonderer Vorteil beim Direktinvestment auf die Loks. Die Resterlöse beim Verkauf sind als relativ hoch einzuschätzen. Als Anleger sollte man darauf achten, dass es ich bei der Lokomotive um ein Modell handelt, welches marktgängig ist, damit beim Verkauf auch die errechnete Rendite erreicht werden kann.

Hohe Renditen beim Wachstumsmarkt Eisenbahn

Dass die Anlageform in Lokomotiven und Waggons ein Wachstumsmarkt ist, hat auch schon Warren Buffett erkannt und einen Milliardenbetrag in zweistelliger Milliardenhöhe in die amerikanische Burlington Northern Santa Fe Bahnlinie gesteckt. Trotz Kürzungen bei den Ausschüttungen zahlen Emissionshäuser immer noch sechs Prozent Rendite, damit liegt das Direktinvestment auf Lokomotiven deutlich über anderen Geldanlagen. Da jede Lok vom Eisenbahnbundesamt für die Anlageform zugelassen werden muss und es bei manchen Zulassungen zu Verzögerungen kommt, sollte man in die Alternative Eisenbahnwaggons investieren und sich so eine hohe Rendite sichern.

Direktinvestment in Güterwaggons

Einige Investmenthäuser haben bereits Güterwaggons im Angebot und bieten es im Direktinvestment an. Der Anleger erwirbt dabei einen vermieteten Waggon, entweder nur zum Teil oder auch ganz und kann dann vier Jahre lang die Ausschüttungen aus den Mietverträgen kassieren. Nach Ablauf der vier Jahre wird der Waggon wieder an das Emissionshaus verkauft, so entsteht eine Rendite um rund 4,3 Prozent nach Abzug von Steuer.

Der Markt wird in den nächsten Jahren weiter steigen

Das Thema Eisenbahn ist also für den Kapitalmarkt nicht nur eine Nische, sondern bereits fixer Bestandteil im Anlagemarkt geworden. Egal ob in Lokomotiven oder Waggons investiert wird, es handelt sich um einen Milliardenmarkt mit stabilem Wachstum im Vergleich zu anderen Anlageformen. Turbulenzen, wie sie im Schiffsverkehr vorkamen, werden bei der Eisenbahn ausgeschlossen. Durch die steigenden Beförderungszahlen im Güter- und im Personenverkehr kann davon ausgegangen werden, dass das Direktinvestment weiter steigen wird. Wenn man als Anleger auch auf Details achtet und die Fondslage beobachtet, wird man mit einem Direktinvestment im Eisenbahnbereich durchaus aussichtsreiche Renditen machen.

 

 

Informieren Sie sich!

Erhalten Sie kostenlos und unverbindlich weitere Informationen






Worüber wünschen Sie Informationen?

STRG-Taste + Linke Maustaste = Mehrfachauswahl möglich

Durch das senden Ihre Kontaktdaten, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

 

Impressionen

Güterwaggons Direktinvestment

Direktinvestment durch Eisenbahnwaggons mit guten Renditen

Güterwaggons Direktinvestment

 

Interessieren Sie sich für den Direktinvest in Güterwaggons?

Hintergrundsinformationen

Güterwaggons - Das Direktinvestment mit der "Mobilität der Gesellschaft".

Anstelle Geld zum Niedrigzins bei der Bank anzulegen oder auf eine Rendite mit hohen Risiken an der Börse zu spekulieren, ist das Direktinvestment in Sachwerte und Nutzgüter eine moderne und effiziente Option. Generell stehen Anlagen in Sachwerte wie Immobilien oder Edelmetalle hoch im Kurs und versprechen nicht nur Sicherheit ohne Wertminderung, sondern auch eine konstant mögliche Rendite und einen Gegenwert der investierten finanziellen Mittel.

Direktinvestment in Waggons – Vorteile und Möglichkeiten

Die Logistikbranche boomt und die globale Wirtschaft wächst stetig. Dabei kann man mit seinem Wunsch nach einem sinnvollen und rentablen Direktinvestment den Fokus auf den Schienenverkehr legen und eine Investition mit hoher Rendite durch Waggons bevorzugen. Dieses Investment zeigt sich mit Vorteilen, da der Investor selbst sich nicht um eine Vermietung oder die Veräußerung der gekauften Waggons kümmern muss. Auch handelt es sich beim Direktinvestment in Waggons nicht um einen Ankauf von Unternehmensanleihen oder Firmenanteilen, sondern um Eigentum in vollständiger Form für den Käufer. Das Direktinvestment kann für unterschiedliche Zeiträume angestrebt und beispielsweise mit einer anschaulichen und sicheren Rendite für eine Laufzeit von 5 Jahren genutzt werden. Der Investment Anbieter übernimmt alle Aufgaben rund um die Vermietung oder Veräußerung der Waggons und zahlt dem Investor die Rendite aus. In der Regel wird ein Direktinvestment für Waggons angeboten, für die bereits ein Mietvertrag mit einem solventen Partner vorhanden ist und bei dem der Investor bereits im Vorfeld die Fakten zu seiner Rendite kennt. Private Investoren können eine bedarfsgerechte Entscheidung treffen und ein Investment auf einem Markt treffen, der Sicherheit und eine hohe Rendite verspricht und sich nicht über hohe Risiken definiert.

Auch kleine Anlagen als Direktinvestment möglich

Anders als beim Kauf eines Eigenheims oder der Investition in andere Sachwerte besteht bei einem Direktinvestment in Waggons die Chance, sich auf eine bestimmte Laufzeit der Investition zu konzentrieren und einen Zeitraum der Anlage vorzugeben. Die Laufzeit lässt sich nach Ablauf verlängern, sodass der Investor eine lebenslange Rendite sichern kann und in ein Projekt investiert, welches lohnenswert und wertsteigend ist. Die Logistik wird in den kommenden Jahren und Jahrzehnten nicht an Wert und Anerkennung verlieren, sondern immer bedeutender werden und wachsen. Gerade der Schienenverkehr boomt und dient für den Transport unterschiedlicher Wirtschaftsgüter als Grundlage. Da man bei einem Direktinvestment außer dem Kauf keine weiteren zeitlichen oder finanziellen Aufwendungen hat und sowohl neue, als auch gebrauchte Waggons wählen kann, ist diese Investition für den privaten Anleger eine gute Alternative zu einem Sparplan mit geringer Zinsaussicht. Sämtliche verwaltenden Aufgaben, sowie die Maßnahmen zur Rendite Bildung werden vom Anbieter übernommen. Dieser verfügt übe ein großes Netzwerk und hat jederzeit die Möglichkeit, neue Abnehmer für die Waggons zu finden und damit eine hohe Sicherheit in der Rendite beim Direktinvestment zu schaffen.

Direkt in Wirtschaftsgüter und die Logistik zu investieren ist eine Möglichkeit, den Niedrigzins zu umgehen und einen positiven Beitrag für die eigene Kapitalvermehrung, sowie den Boom in der Wirtschaft zu leisten. Sicherheit für Renditen und damit einhergehend für das Geldwachstum sind gewährleistet und der Verbraucher kann zwischen verschiedenen Angeboten für Waggons entscheiden und gezielt bedarfsorientierte Investitionen tätigen.